Skulpturen in Waldshut-Tiengen  

Vorwort


Logo Waldshut
Waldshut

Da gehen täglich zahlreiche Bewohner und Besucher der Stadt über die Plätze und Straßen von Waldshut. Und ahnen oft gar nicht, an was für kleinen und großen Kunstschätzen sie achtlos vorbei laufen.

Wir möchten mit diesem aktuellen Skulpturenführer den Blick für die zahlreichen Skulpturen schärfen und die interessierten Betrachter neugierig machen.

Viel Spaß und Freude an diesem Streifzug. Sie werden staunen, was es da alles zu entdecken gibt, auch abseits von den bekannten Wegen!

Rosemarie Tillessen

Logo Tiengen
Tiengen

Der Skulpturenführer lädt zu einem Spaziergang ein, Kunst im öffentlichen Raum wieder neu zu entdecken. Hierbei eröffnet sich ein Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne – Mittelalter/Barock trifft auf eine moderne Formensprache – Stein auf Beton und Stahl.

Die Thematik der älteren Skulpturen, wie die Brunnenfiguren oder das Löwendenkmal, verweisen auf religiöses Gedankengut oder Kriegsgeschehnisse, während die moderneren Werke Bezug nehmen auf die Traditionen und Einrichtungen in unserer Gesellschaft und sich mit diesen auseinandersetzen.

Die Begegnung mit den Kunstwerken schafft Interaktionen zwischen den Menschen und der Stadt.

Cornelia Reckermann

Skulpturen in Waldshut und Tiengen



Download


Navigation

Für Ihre Navigations-Software oder am Smartphone können Sie die .gpx-Datei verwenden. Enthalten sind alle Geo-Koordinaten zu den Skulpturen in Waldshut und Tiengen.

Download Geodaten (.gpx, 35 KB)

Google Earth

Mit der .kmz-Datei können Sie alle Skulpturen visualisiert in Google Earth anfliegen. Inklusive Bild und Beschreibung der Skulpturen.

Download Geodaten (.kmz, 21 KB)

Broschüre

Laden Sie die Broschüre als PDF – alle Infos auf einen Blick. Eine gedruckte Version erhalten Sie in der Tourist-Information Waldshut, im Bürgerbüro Tiengen oder bei Seipp Wohnen.

Download PDF (1,7 MB)

Künstler


Barth, Martin

geb. 1947 in Tiengen. Er lernte zunächst Betriebsschlosser und studierte anschließend an der Fachhochschule in Aachen. Heute lebt er in Küssaberg mit einer Schmiede für Design und Metallarbeiten.

Berger, Norbert

geb. 1955 in Klettgau-Grießen, machte eine Bildhauerlehre in Holz und Stein.
Seit 1983 ist er Bildhauermeister. Erarbeitete vorwiegend für die Kirche, macht aber in letzter Zeit auch viel freie Arbeiten.

Briechle, Josef

geb. 1939 in Tiengen, Stukkateurmeister.
Besuch der Schule für Gestaltung in Zürich. Initiator und Organisator verschiedener Künstlersymposien.
Erhielt zahlreiche Preise, u.a. den Bräunlich-Bieser Preis der Stadt Waldshut-Tiengen. Lebt als freischaffender Künstler in Tiengen. Von ihm gibt es viele Arbeiten im öffentlichen Raum, regional und überregional.

Bucher, Irma

geb. 1964 in Horw (Luzern). Theaterproduktionen.
Steinbildhauerlehre.
Berufliche Weiterbildung in Bildhauerei und Malerei. Seit 2000 arbeitet sie in einer eigene Bildhauerei in Sissach.

Dietsche, Josef

Bildhauer. 1708 in Dogern geboren. Lebte in Tiengen und ist dort 1752 gestorben. Schuf in Tiengen den Josefs- und Marienbrunnen sowie das Original der Brückenheiligen „Maria Immaculata“ auf der Seltenbachbrücke in Waldshut. Heute steht dort eine originalgetreue Nachbildung von Steinmetz Friedrich Ebi.

Eder, Leonhard

geb. 1933, lebt als freischaffender Bildhauer in Rheinfelden. Schuf Stein- und Metallobjekte zum Thema „Mensch“. Arbeitet abstrakt und gegenständlich.

Franke, Peter

geb. 1939 in der Nähe von Wien.
Studium der Malerei und Romanistik in München, Freiburg, Heidelberg und Tübingen. Ausbildung zum Kunsterzieher.
Lebt in Steinen (Kreis Lörrach).
Franke arbeitet mit unterschiedlichsten Materialien und Fundstücken.

Freydorf, Guta von

geb. 1911 in Waldshut, gest. 1998 in Karlsruhe. Bildhauerin und Malerin.
Sie war Kunsterzieherin an Gymnasien und Dozentin an den Volkshochschulen Neuwied und Plaidt. Viele bildhauerische Arbeiten in Süddeutschland und der Schweiz.

Gamp, Ludwig

geb. 1856 in Tiengen, lebt bis zu seinem Tod 1910 in München.

Goertz, Jürgen

geb. 1939, deutscher Bildhauer, bekannt durch seine ausdrucksstarken Bronzeplastiken im öffentlichen Raum.
Seit 2004 mit Ehrentitel „Prof. h. c.“ Er lebt in Angelbachtal-Eichtersheim.
Eine weitere Arbeit von ihm („Ergänzung“) steht in der Kundenhalle der Sparkasse Waldshut.

Gremper, Ernst-August

geb. 1897 in Tiengen. Steinmetz.
Gremper hat 1937 den Osterbrunnen renoviert und neu gestaltet.

Gros, Jaques

Die eindrucksvolle Meerjungfrau aus Sandstein steht seit 2000 im Durchgang des Metzgertörles und stammt von dem Schweizer Architekten Jacques Gros (1858 – 1922). Sie war ursprünglich das Wahrzeichen eines Brauerei- und Gaststättenkomplexes, den der Künstler 1902/03 errichtet hatte und stand am Westflügel des inzwischen abgerissenen Waldschlosses(heute Landratsamt).

Hauser, Erich

geb. 15.12.1930 in Rietheim bei Tuttlingen, 28. März 2004. Seit 1952 war er als freischaffender Bildhauer tätig und seit 1962 verwendete er industriell vorgefertigte Stahlplatten. Er fügt Versatzstücke so zusammen, dass sie im Ergebnis zur regelmäßigen Gestalt, z.B. einer Kugel, eines Würfels tendieren, aber auch deren Zerbrechen, den Zerfall in Trümmer zeigen. 1964, 1968, 1977 Teilnahme an der „documenta“ in Kassel. 1964 bis 1965 Gastdozent an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg.

Jund, Uwe

geb. 1960 in Duisburg, 1979 Ausbildung zum Steinmetz-Bildhauerin Tannheim. Von 1982- 1995 in der Bildhauerei Storrer in Thayingen (CH) tätig. 1989-1990 Meisterschule in Freiburg, zum Steinmetz- Bildhauermeister ausgebildet. Seit 1995 eigener Steinmetzbetrieb in Tiengen.

Mattioli, Silvio

1929 – 2011, Schweizer Maler, Bildhauer, Eisen- und Stahlplastiker.
Seit 1967 bekannt durch abstrakte Monumentalplastiken, auch farbig, für den öffentlichen Raum.

Pickert, Karl Fr. („Carlo“)

geb. 1934 in Winterthur. Plastiker.
War von 1991 bis 2000 Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste für Plastisches Gestalten und Modellieren und zeitgleich auch Fachlehrer für Bildende Künste am Kolleg St. Blasien.

Radermacher, Norbert

geboren 1953 in Aachen, lebt und arbeitet in Berlin. Er macht viele Arbeiten im öffentlichen Raum. Dabei will er nicht verschönern, sondern greift behutsam in den Raum ein. Erschafft Werke, die er „Urbilder“ nennt.

Regnat, Alfred

geb. 1942 in Ruhpolding. Steinbildhauer.
Verheiratet mit der Bildhauerin Inge Regnat-Ulner in Zausberg. Seit 1968 freiberuflicher Bildhauer von Skulpturen, Brunnen und Kleinplastiken.
Arbeitet mit verschiedenen Materialien, dabei oft mit dem Kalkstein „Ruhpoldinger Marmor“.

Regnat-Ulner, Inge

geb. 1937 in Neiße/Schlesien. Lebt seit 1973 in Zeisberg bei Rosenheim.
Studium der Bildhauerei in Paris und München. Schuf bis in die 80er Jahre vor allem Wandreliefs aus blauem Stahl und seit 1988 mehr freistehende Raum-Reliefs.

Rumpf, Gernot

geb. 1941, lebt in Neustadt an der Weinstraße. Bildhauer und Medailleur, seit 1979 Professur an der Universität Kaiserslautern. Wurde bekannt durch Brunnenplastiken.

Sachs, Alfred

1907 bis 1990. studierte an der Kunstakademie Karlsruhe. Arbeitete im Atelier von Arno Breker und machte sich dann als Bildhauer in Berlin selbständig.
Ab 1945 Umzug nach Waldshut.
Gründete 1971 mit neun anderen Künstlern die „Freie Gruppe Hochrhein“.

Varghaiyan, Behrouz

geb. 1956 im Iran. Kunststudium in Täbris und Paris. Seit 1986 lebt er als freier Bildhauer im Kanton Aargau. Sein Atelier befindet sich in einer alten Zementfabrik in Rekingen/Schweiz.

Wernet, Hans-Peter

geb. 1941 in Freiburg. Ausbildung als Steinbildhauer, Studium an der Kunstakademie in Karlsruhe. Seit 1969 als selbständiger Bildhauer in Freiburg tätig.
Er arbeitet abwechselnd dort oder in seinem Atelier in Südfrankreich.

White, Gillian

englische Eisenplastikerin (geb. 1939), lebt seit 1967 in Leibstadt/ Schweiz.
2008 Hans-Thoma-Preis, Bernau/Schwarzwald, 2011 Bräunlich-Bieser-Preis. Sie fertigte bisher viele große Arbeiten für den öffentlichen Raum, meist aus Corten-Stahl.

Zwicky, Stefan

Zwicky, einer der bekanntesten Designer der Schweiz, wurde 1953 in Zürich geboren. 1983 eröffnete Stefan Zwicky sein eigenes Büro in Zürich mit den Schwerpunkten Architektur, Innenarchitektur, Ausstellungsbau und Möbeldesign.

Kontakt


Logo Waldshut
Tourist-Information Waldshut

Wallstraße 26
Telefon: +49 7751 833 200

Öffnungszeiten

Oktober bis April
Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Samstag 10 bis 12 Uhr

Mai bis September
Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Samstag 10 bis 12 Uhr

tourist-info@waldshut-tiengen.de

Logo Tiengen
Bürgerbüro Tiengen

Hauptstraße 34
Telefon: +49 7741 833 450

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8.30 bis 12 Uhr
Mittwoch zusätzlich 16 bis 18 Uhr

Die in diesem Führer beschriebenen Kunstwerke können im Rahmen einer Stadtführung unter dem Thema Kunst im öffentlichen Raum sowohl in Waldshut als auch in Tiengen über das Tourist-Büro gebucht werden.

Die Stadt Waldshut-Tiengen bietet noch weitere Themenführungen an. Detaillierte Informationen finden sie unter www.waldshut-tiengen-stadtfuehrungen.de